Sternwarte mit Fischers Equipment

Die Sternwarte Ďáblice (Ďáblice hvězdárna) ist ausgesprochen schön in freier Natur gelegen. Die kleine Felsanhöhe, auf der sie liegt, heißt zu Recht Na vyhlídce (Zur Aussicht). Sie liegt auf einer Höhe von 328 Metern in einem im Nordosten Prags gelegenen Waldgebiet namens Ďáblický háj (Dablitzer Hain).

Sie ist neben dem Prager Planetarium (Planetárium Praha) im Stromovka Park und dem Štefánik Observatorium am Petřín-Berg eine von drei öffentlichen städtischen Sternwarten. Zwischen 1955 und 1956 wurde das kleine Gebäude erbaut, und zwar im Rahmen der sogenannten Aktion Z. Im Rahmen dieser Aktion legte der kommunistische Staat den Bürgern nahe, sich auch unentgeltlich am Aufbau des Sozialismus im Lande zu beteiligen, um offiziell gar nicht existierenden Planungsversäumnisse des Staates auszugleichen. Wo normalerweise bei Aktion Z der Übergang von bürgerlichem Engagement zur Zwangsarbeit fließend war, schien es in diesem Falle den Mitgliedern eines Astronomischen Kreises in der Stadt sehr entgegenzukommen, sich nun eine kleine Wirkungsstätte bauen zu können.

Der Bau ist recht simpel, aber zweckmäßig gestaltet. Auf dem eingeschossigen Gebäude befinden sich zwei Kuppeln, von denen die westliche am besten ausgestattet ist. Dort befindet sich ein Fernrohr (Refraktor) mit einem Linsendurchmesser von 190 Millimetern und einer Brennweite von 3.000 Millimetern. Es befand sich dereinst im privaten Observatorium von František Fischer, einem Veteranen der Tschechoslowakischen Legion im Ersten Weltkrieg, der nach dem Krieg als erfolgreicher örtlicher Pharmazeut das nötige Geld für den Bau einer eigenen Sternwarte erwirtschaftet hatte.

Zudem war er Mitbegründer der Tschechischen astronomischen Gesellschaft (Česká astronomická společnost – ČAS) und genoss als Hobbyastrologe auch unter den Profis einen einwandfreien Ruf als Fachmann. Nach seinem Tode 1966 spendeten seine Erben das Equipment und die Fachbibliothek der neuen Sternwarte von Ďáblice. Sie ist dort ausgestellt. Überhaupt bietet die Institution ein professionelles Ausstellungs- und Veranstaltungsangebot mit Filmabenden, Vorträgen und Projektionen des Nachthimmels. Und wer sich für den Anblick von Sternen nicht begeistern will, kann von hier aus immerhin weit in die irdische Ferne schauen und die Landschaft der Umgebung bewundern. Die Sternwarte ist auf jeden Fall ein lohnendes Ausflugsziel. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s