Metrostation mit Preis

Der außerhalb des Zentrums gelegene Stadtteil Prosek besteht größtenteils aus riesigen Plattenbaukomplexen. Hier hat man in Zeiten des Kommunismus riesige Massen von Menschen in monotonem Stahl und Beton untergebracht. Ob die Bewohner auch verkehrstechnisch gut an die Prager Innenstadt anbunden waren, interessierte die Machthaber nicht.

Erst 2008, fast 20 Jahre nach dem Ende des Kommunismus, eröffnete man im Zuge der Verlängerung der Linie C (rot) dann endlich doch die große Metrostation Střížkov. Die wiederum kann sich nun sehen lassen. Obwohl auch in Beton, Glas und Stahl gehalten, kontrastiert dieses Gebäude wohltuend mit der sozialistischen Tristesse der Architektur drumherum. Nun ja, es heißt, das von dem Architekten Patrik Kotas entworfene Bauwerk sei mit 1,3 Milliarden CZK Baukosten auch eine der teuersten Metrostationen in Prag überhaupt gewesen. An der Konstruktion der Station war, um es ergänzend zu erwähnen, auch eine deutsche Baufirma beteiligt.

Die eigentliche Station liegt 13 Meter unter der Erdoberfläche. Aber von drinnen ist nach oben freie Sicht in den Himmel angesagt. Eine riesige, aus zwei 150 Meter langen Betonbögen bestehende Konstruktion trägt eine tropfenförmige Stahl- und Glasstruktur, die – obwohl natürlich Tonnen schwer – optisch leicht und luftig wirkt. Alles ist leicht erreichbar und auch äußerst behindertenfreundlich, was bei den älteren Stationen aus den 1970er oder frühen 1980er Jahren in Prag nicht gerade der Regelfall ist.

Die Freunde der Stahlarchitektur konnten sich auf jeden Fall mit dem Gebäude anfreunden. 2009 verlieh die European Convention for Constructional Steel Work (ECCS) der Station einen internationalen Designpreis. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s