Kotěras Privathaus als Schaustück

Viele seiner Schüler prägten das Stadtbild des modernen Prags. Und er selbst sah sich wohl auch als kompromisslosen Wegbereiter einer neuen, funktionalistischeren Ästhetik in der Architektur. Diesen Anspruch wollte Jan Kotěra auch an seinem eigenen Domizil demonstrieren.

In den Jahren 1908-09 ließ er sich nach seinem eigenen Entwurf in der Hradešínská 1542/6 in Prag 10 seine Villa Kotěra (Kotěrova vila) bauen, die seine architektonischen Ideen möglichst rein umsetzen sollte.

Sicher, das Haus wirkt auf den ersten Blick von außen nicht beeindruckend und recht schmucklos. Aber bei näherem Hinsehen entpuppt es sich aber als Schaustück für Kotěras architektonisches Selbstverständnis. Auf der einen Seite ist das die Modernität. Es wurde auf jedes dekorative Element verzichtet (im Gegensatz zum ebenfalls modernistischen Jugendstil, dem Kotěra noch in seinem Frühwerk folgte). Die Formen sind geometrisch und die Außenfassaden kommen mit reinem Mauwerwerk oder groben Putz aus.

Auf der anderen Seite ist da die eine Burg erinnernde Silhouette des Gebäudes mit seinem Turm. Dadurch erinnert der erste Eindruck bereits an einen eher bodenständigen und folkloristischen Baustil – ist also durchaus wohnlich. Auch der Torbogen vor dem Haus deutet in diese Richtung. Ähnlich wie später in Amerika Frank Lloyd Wright wollte Kotěra Tradition und modernes Design miteinander verbinden. Sein berühmter Schüler Josef Gočár setzte diesen Ansatz später  fort, indem er den modernen Kubismus mit böhmischen Volkskunstmotiven versetzte, um einen Nationalstil für die Tschechen zu erschaffen – wenngleich es in diesem Fall wieder mit der Rückkehr zur Ornamentik kam,die Kotěra für überwunden geglaubt hatte (siehe früheren Beitrag hier).

Von Innen kann man das denkmalgeschützte Haus nicht besichtigen, da es ein privates Wohnhaus ist, wozu es ja auch entworfen worden war. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s