Masaryk-Enkel mit Fröschen

Dem Charme der putzigen Frösche, die diesen kleinen Brunnen bevölkern, kann sich wohl niemand entziehen. Deshalb wird er auch meist der Brunnen „bei den Fröschchen“ (U žabiček) genannt, obwohl er offiziell der Brunnen mit den Jungenskulpturen (Fontána s plastikami chlapců) heißt. Die beiden spielenden Jungen fallen den meisten Betrachtern aber nicht so auf wie die Frösche.

Dabei sollen für die Skulpturen der beiden Jungen sogar zwei Enkel des ersten Staatspräsidenten der Tschechoslowakei, Tomáš Garrigue Masaryk, Modell gestanden haben. Der bekannte Bildhauer Karel Dvořák (siehe auch frühere Beiträge hier und hier) schuf die auf einem Sockel in einem runden Brunnen stehende Gruppe mit Fröschen im Jahre 1948. Das pseudo-barocke Werk steht am Fußes des südöstlichen Teils des Parks am
Petřín-Berg und war Teil der großen Umgestaltung der öffentlichen Gartenanlage in den Jahren 1948/49.

Dass mit den Masaryk-Enkeln ein vager Bezug zur Ersten Republik und der Demokratie bestand, fiel niemandem auf, weshalb die die Bronzefiguren auch nach der Machtübernahme der Kommunisten, die ja Anfang 1948 erfolgte, stehen bleiben durften. Die Frösche wirken sowieso höchst unpolitisch oder gar über den Untiefen der Politik stehend. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s