Revolutionsparole in der Metro

“Veškerá moc v ČSSR patří pracujícímu lidu” – oder auf Deutsch: „Alle Macht in der ČSSR gehört den arbeitenden Menschen.“ Man traut seinen Augen nicht, aber steht es auf diesem großen Relief in der Prager Metro-Station Hradčanská in Stein gemeißelt.

Insgesamt findet man nur noch wenige Orte in der Stadt, wo so klar noch auf die untergegangene Tschechoslowakische Sozialistische Republik hingewiesen wird. Denn der Sozialismus verschwand gottlob schon 1989 und die Tschechoslowakei zerlegte sich 1993 in die Teile Tschechien und Slowakei. Das Relief aber überdauerte all diese wechselhaften Zeitläufe.

Die ursprünglich 1978 (also im kommunistischen Zeiten) eröffnete Station wurde 2010 gründlich modernisiert, was dazu führte, das einige der künstlerischen Gestaltungselemente hinter Kiosken und Läden verschwanden. Das betraf seltsamerweise vor allem Reliefs, die politisch wenig bedenklich waren und primär die Geschichte der böhmischen Krone betrafen. Nun ja, und die bombastische kommunistische Kampfparole blieb eben – warum auch immer. Vielleicht ist es geschichtspolitisch ja auch nicht völlig falsch, wenn auch an diese Zeit und ihre Ästhetik ab und an erinnert wird…

Gestaltet hatte damals das Wandrelief übrigens der renommierte Bildhauer Slavoj Nejdl. Er umrahmte die Parole mit zwei skulpturalen Reliefs, die jeweils Hände zeigen. Bei dem Relief rechts der Inschrift (kleines Bild mitte rechts) ist der kommunistische Bezug klar. Es handelt sich um die klassischen geballten Fäuste mit Fahnen der Revolution. Das linke Relief zeigt eine Schwurhand. Das mag eine Anspielung auf den Prager Aufstand vom Mai 1945 gegen die Nazis sein, dessen häufig mit dieser Bildsprache gedacht wurde. Der war primär nicht das Werk der Kommunisten, sondern bürgerlicher Kräfte. Nachdem die Kommunisten zunächst die Erinnerung daran unterdrücken wollten, versuchten sie es in den 1970er Jahren (als das Relief entstand) mit der Vereinnahmung für eigene Zwecke. Die Schwurhand an der Wand ist ein Indiz dafür. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s