Wein bei Henry

IMG_4383

Prag ist eine Weinstadt mit deutlich über einem Dutzend Weinbergen und einer unermesslichen und auch noch wachsenden Zahl von Weinlokalen und Enoteken. IMG_4394Und man darf dabei meist mit gutem Grund hohe Qualitätsmaßstäbe anlegen, die auch erfüllt werden. Nehmen wir doch gleich dasjenige Weinlokal, das gleich bei uns um die Ecke liegt – das 2017 von dem renommierten Sommelier Jakub Přibyl gegründete Wine & Degu in der Uruguayská 272/3.

Hier findet man auf der Weinkarte rund 35 ausgesuchte Weine aus aller Welt, vor allem aber auch einige Spitzenprodukte aus Tschechien, insbesondere IMG_4381aus Mähren. So wie jenen trockenen und samtigen Pinot Noir Tomáš -Čtvrtě 2016 von einem Weingut aus der südmährischen Ortschaft Bořetice, den man oben im Bild sehen kann. Viele der Weine kann man nicht nur in Flaschen (die auch verkauft werden), sondern im Glas probieren, so dass man sich seinen Genussabend vielseitig gestalten kann. Wir lieben auch den Modrý Portugal des Weinguts Johann W. aus Třebívlice. Das Gut heißt, wie man erahnt, nach Goethe. Dessen letzte große Liebe (die die den rund 50 Jahre älteren Greis verständlicherweise abwies) war Ulrike von Levetzow, die aus ebenjenem Třebívlice kam, das diesen Wein hervorbrachte.

IMG_4386Es handelt sich beim Wine & Degu nicht um ein Speiselokal, aber zum guten Wein gibt es immer ein paar ausgewählte kleine Delikatessen wie Käseteller, Wurstspezialitäten mit Wild, französische Gänseleber und ähnlichem. Sehr lecker, wie man im Bild links sieht. Die geschmackvolle moderne Einrichtung im Souterrain eines alten Wohnhauses in Vinohrady ist einfach, aber ausgesprochen gemütlich und einladend.

Ab und zu gibt es auch Weinproben mit renommierten tschechischen oder internationalen Winzern, die dort ihre Weine zum Probieren vorstellen. Das sind, wie wir bei der Vorstellung eines griechischen Weinguts (Ktima Kir-Yianni) vor kurzem sahen, keine bloßen Verkaufsshows, sondern unterhaltsame und interessante Abendveranstaltungen!

Herz und Seele des Geschäfts ist IMG_4392Henry, der Customs Relations Manager des Wine & Degu. Seine Vorfahren scheinen aus Mexiko (genauer: aus dem dortigen Bundesstaat Chihuahua) eingewandert zu sein. Sitzt er dem Gast erst einmal auf dem Schoß, überlegt der sich natürlich, ob er jetzt aufsteht und Henry damit des gemütlichen Sitzplatzes beraubt.

Lieber bleibt er dann noch ein Weilchen und trinkt noch ein zusätzliches kleines Glas Wein. Oder auch gleich zwei. Eine einfache, aber effektive Kundenbindungsstrategie, die sich für alle Seiten als eine ausgesprochene win-win-Situation entpuppt. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s