Freud in Angst

IMG_3396

Mit Prag hat ihn eigentlich nicht viel verbunden. Trotzdem hängt er jetzt im wahrsten IMG_3397Sinne des Wortes in der Stadt herum. IMG_3395Und zwar hoch über den Köpfen der unzähligen Touristen, die sich hier an der Ecke Skořepka/Husova inmitten der Altstadt tummeln. Und es ist keine Frage, Sigmund Freud fühlt sich da oben recht unwohl. Nur mit Mühe kann er sich an der waagrecht von einem Dach herausragenden Stange festhalten

Den im Englischen sehr nuancenreichen Titel Hanging out hat der für seine anarchisch-kontroversen Kunstwerke bekannte Bildhauer David Černý (frühere Beiträge über ihn IMG_3400findet man hier, hier und hier) der Skulptur des großen Psychoanalytikers gegeben. Freud versucht da irgendwie mit der misslichen Situation fertig zu werden und hat sogar eine Hand in der Hosentasche.

Trotzdem ist da die Angst. Man sieht es seinem Gesicht an. Er ist nicht so entspannt, wie es die Hand in der Hosentasche suggeriert. Černý stellt Freud hier als den Erforscher des Unterbewußten und vor allem der unterbewußten Ängste dar. Freud selbst hatte eine Urangst vor dem Sterben, die er durch Bewußtmachung zu bekämpfen trachtete. Wie könnte er das besser tun als dort oben? Černýs Figur des Freud ist eben nicht bloß Effekthascherei, sondern ein sehr durchdachtes Kunstwerk.

Ach ja, auch wenn Freud wenig mit Prag zu tun hatte, sondern in Wien praktizierte, lag sein Geburtsort Příbor immerhin auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s