Biedermeierdame trifft Biedermeierherrn

IMG_3353

In den späten 1920er Jahren – eine Zeit in der ein strikter Funktionalismus in der Architektur Einzug hielt – gab es gleichzeitig auf einen Trend zum Rückgriff auf die IMG_3355Verspieltheit des Barock, des Rokoko (Beispiel hier) oder anderer früherer Kunstepochen. Das ergab bisweilen recht putzige Mischstile. Das fünfstöckige Wohnhaus – ein Werk der Architekten Jindřich Dahinter und Josef Hercik aus dem Jahre 1929 – in der Mánesova 1654/24 ist ein hübsches Beispiel. Das Pärchen über dem Eingang (großes Bild) IMG_3354und die Ornamente über den Fenstern kontrastieren mit dem restlichen Gebäude und seiner modern-symmetrischen Formensprache. Ganz sicher, auf welchen Abschnitt der Geschichte er zurückgreifen wollte, war der Bildhauer der beiden Verliebten nicht, denn die Barockornamentik, die sich zwischen den beiden befindet, verdeckt kaum, dass hier ein Herr und eine Dame aus der Zeit des Biedermeiers miteinander schäkern, was man an der Kleidungsmode erkennen kann. Das macht aber nichts, weil das Ganze letztlich einfach nur entzückend ist. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s