Wegen Liebeskummer verspätet aufgestellt

Dvorak1

War es enttäuschte Liebe, weshalb er so lange auf sein Denkmal warten musste? Antonin Dvořák war und ist – allenfalls übertroffen von Bedřich Smetana – der große Nationalkomposist der Tschechen. Deshalb wird er selbstredend an vielen Orten Prags geehrt – etwa durch Dvorak2das nach ihm benannte Museum (Beitrag hier). Nur auf die Statue in der Altstadt direkt vor einem der großen Konzertsäle der Stadt, dem Rudolfinum (siehe früheren Beitrag hier), musste man arg lange warten.

Die Statue wurde im Jahre 2000 hier feierlich aufgestellt und eingeweiht. Im Jahr 2000? Den offiziellen Auftrag zur Erstellung hatte der Stadtrat aber bereits 1949 dem Bildhauer Josef Wagner erteilt! Der hatte sich sofort ans Werk gemacht und 1951 hätte Dvořák eigentlich schon vor Ort stehen können.

Aber da schob der damalige Bildungs- und Kulturminister Zdeněk Nejedlý den Riegel vor. Der war Kommunist, vor allem aber auch ein anerkannter Musikwissenschaftler. Er untersagte die Aufstellung schlicht und einfach. Dvorak3Die Legende sagt, dass er dies weder aus ideologischen, noch aus musikalischen Gründen tat. Nejedlý mochte den Komponisten vielmehr aus persönlichen Gründen nicht. Es soll dereinst in Dvořáks Tochter Otylka verliebt gewesen sein, die ihn aber zugunsten des Komponisten Josef Suk zurückwies – eine Entscheidung, mit der wohl auch Papa einverstanden war. Die Reaktion Nejedlýs war, wenn die Geschichte stimmt, außerordentlich kleinlich. Aber was tut man nicht manchmal aus Liebeskummer…

Auf jeden Fall steht der Komponist heute genau da, wo er hingehört. Fast scheint er wieder in das Rudolfinum schreiten zu wollen (großes Bild), jenem Ort, in dem er als Dirigent 1896 die Tschechische Philharmonie aus der Taufe gehoben, und dessen Renommée er erst gegründet hatte. Gut so! (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s