Den Missionaren zu Ehren

IMG_3056

Tschechien ist ein durch und durch europäisches Land. Dass dem so ist verdankt man auch Kyrill und Method, den beiden Missionaren, die im 9. Jahrhundert die Slawen zum Christentum bekehrten – darunter auch große Teile des heutigen Tschechiens. Der heutige 5. Juli ist ihnen als Kirchenfeiertag gewidmet. Vor allem aber ist er ein wichtiger (arbeitsfreier!) tschechischer Nationalfeiertag.

IMG_3063Kein Wunder, dass nach den beiden wackeren Bekehrern im Lande viele Kirchen benannt sind. In Prag ist das unter anderen die Kirche der Heiligen Kyrill und Method (Kostel sv. Cyrila a Metoděje) im Stadtteil Karlín. Die stammt natürlich nicht aus den Zeiten der beiden Heiligen, die wohl an diesem Ort nie waren (ihr Betätigungsfeld lag eher in Mähren). Aber sie tut immerhin so als ob sie eine romanische Kirche sei, also eine aus dem frühen Mittelalter. Damit verliehen ihr die Architekten so ein gewisses Kyrill-und-Method-Flair.

Der Grundstein für die neoromanische Kirche mit ihren drei Schiffen und ihren beiden 75 Meter hohen Türmen wurde im Jahre 1854 in Gegenwart von Kaiser Franz Josef und seiner Gemahlin Elisabeth („Sissi“) gelegt. 1863 konnte die Kirche – rechtzeitig zum 1000 IMG_3054Jahrestag der Ankunft der Apostel in Böhmen und Mähren – geweiht werden. Der Bau basierte auf den Entwürfen des Wiener Architekten Carl Roesner in Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Vojtěch Ignác Ullmann. Beiden gelang mit der Kirche zu Ehren der Slawenapostel das wohl bedeutendste architektonische Werk der Neoromanik in Prag.

Jedenfalls ist die Kirche in ihren Maßen und in ihrer opulenten künstlerischen Ausstattung recht beeindruckend. Das beginnt schon bei der Lage mitten im schönen Karlínské náměstí (Karlín Platz), in den sie sich bestens einfügt, und verstärkt sich, wenn man sich der Fassade am Eingang nähert.

Der Eingangstorbogen mit seiner reichen Ornamentik und der Darstellung der beiden Heiligen, die von Christus gesegnet werden (großes Bild oben), stammen von dem IMG_3064Bildhauer Václav Levý, den wir schon hier kennengelernt haben . Darüber befindet sich ein großer Arkadenfries mit Darstellung verschieden Heiliger. Sie wurden später hinzugefügt und sind das Werk des Bildhauers Čeněk Vosmík.

Innen wirkten zu Ehren der Heiligen die großen tschechischen Künstler der Zeit, etwa der Maler Josef Mánes (Wandmalerei) und der Architekt und Designer Josef Mocker (Türen). Der Bau der Kirche war nicht nur ein religiöses, sondern für die Tschechen der Zeit auch ein nationales Bekenntnis, dem sich kaum ein Künstler entziehen konnte.

Den beiden namensgebenden Heiligen hat man nachträglich noch mehr Sichtbarkeit eingeräumt. Seitlich der großen Eingangstür stehen IMG_3062IMG_3058deshalb die beiden Heiligen Kyrill (links) und Method (rechts) und schauen in das Kirchenschiff. Die beiden überlebensgroßen Statuen wurden erst 1937 von dem Bildhauer Břetislav Kafka angefertigt, passen aber in das Gesamtensemble der schon zuvor aufgestellten Heligenstatuen, die in den Seitenschiffen aufgereiht sind.

Insgesamt strahlt die Kirche eine prachtvolle, aber auch düstere Atmosphäre aus, weil IMG_3059sie (im Gegensatz zu echten romanischen Kirchen) geradezu ornamental überladen wirkt. Das entsprach eben dem historistischen Geschmack der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Man sollte sich also bei Rundgang ein wenig Zeit nehmen, um sich alle großen und kleinen Details – etwa beim großen Altar – anschauen zu können. Den beiden  Missionaren, die das Christentum ins Land brachten, setzt diese Kirche jedenfalls ein bemerkenswertes und würdevolles Denkmal. (DD)

PS: Diese Kirche sollte nicht mit dem gleichnamigen Gotteshaus in der Neustadt verwechselt werden, in dem die Heydrich-Attentäter 1942 ihr heldenhaftes Ende nahmen (siehe früheren Beitrag hier).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s