AtlantInnen?

IMG_0788

Die frühe Moderne hat das Stadtbild Prags mehr geprägt als man zunächst annehmen möchte. Hier wirkten die Avantgardisten von Jugendstil, Kubismus, Art Déco und Funktionalismus so ideenreich wie sonst IMG_0790kaum auf der Welt. Das gilt insbesondere für die Stadtteile, die erst Ende des 19. Jahrhunderts angelegt wurden – etwa Vinohrady oder, wie hier, IMG_0932Vršovice (Stadtteil Prag 10).

Der moderne Diskurs in der Architektur gebar dabei auch viele kreative Übergangsformen. Ist das, was man hier über dem Eingang des eigentlich nicht sehr bedeutenden und ansonsten eher unscheinbaren Wohnhauses in der Krymská 56/39 Kodaňská 56/2 (Architekt: Břetislav Vápenka) aus der Zeit kurz vor dem Ersten Weltkrieg (genauer: 1912) sieht, noch Jugendstil oder schon das weitaus abstraktere Art Déco? Jedenfalls sehen die beiden Frauengestalten als Atlanten, die den Erkervorbau stützen, mit ihren seltsam geometrischen „Kapitellen“ schon recht ungewöhnlich aus. Und da Atlanten in der klassischen Architektur eigentlich immer Männergestalten sind, kann man auch einen frühen Beitrag zur Frauenemanzipation im Berufsleben hineinlesen, wenn man nur will. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s