Großer Karl auf hohem Sockel

IMG_9284

Das ist der zweite Beitrag in Folge, der ihm gewidmet ist. Es folgt noch mehr. Aber das entspricht auch seiner Bedeutung für die Geschichte des Landes. Den meisten Touristen, die jedes Jahr zu Millionen nach Prag kommen, dürfte Kaiser Karl IV. optisch zumindest erstmals in Form des großen Denkmals begegnen, das direkt an der nach ihm benannten Karlsbrücke am Altstadtufer steht.

IMG_9351Keine Frage: Der Künstler – ein Dresdener Bildhauer namens Ernst-Julius Hähnel – kannte die wenigen zeitgenössischen Portraits des großen mittelalterlichen Monarchen, so wie jenes auf dem kleinen Bild links aus der Burg Karlštejn (das allerdings eine Kopie des Originals im Nationalmuseum ist). Aber dennoch sieht man der ganzen Darstellung ihren Ursprung im neogotischen Historismus an. Fertiggestellt wurde die Bronzestatue vom Künstler im IMG_5328Jahr 1848. Sie ist vier Meter hoch und steht auf einem ebenfalls vier Meter hohen Sockel mit allegorischen Darstellungen.

Es ist mit Abstand das größte Denkmal Karls in der Stadt. Hähnel hatte es im Auftrag der Karlsuniversität erschaffen, die dem Kaiser genau 500 Jahre zuvor (genauer: 1348) ihre Gründung verdankte. Die Mittel zum Bau des Denkmals verschaffte sich die Universität durch einen Spendenaufruf.

IMG_9283Die Einweihung des Denkmals hätte ein großes Ereignis werden sollen. Allerdings vermasselte der Lauf der Geschichte der Prager Universität irgendwie dann doch ihre große Denkmalsfeier. Die Revolution von 1848 – in Prag mit dem Pfingstaufstand verbunden – tobte und in der Nähe kam es zu Schießereien. Das Denkmal wurde verschalt in Sicherheit gebracht. Keine der beiden Seiten im Konflikt wollte schließlich auf diesen allseits beliebten Kaiser schießen. Deshalb wurde das Denkmal erst 1849 – ein Jahr zu spät – aufgestellt. Diese Ereignisse sind lange vergessen. Heute freut sich der Besucher einfach darüber, dass er vor dem Überqueren der Karlsbrücke von deren Namensgeber selbst begrüßt wird. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s