So muss Barockoper sein – La Semele im České Muzeum Hudby

MusMus2

Genauso muss man eine Barockoper auf die Bühne bringen, wie es das Ensemble Damian im Rahmen des Opernfestivals 2017 im   Musikmuseum auf der Kleinseite in Prag mit Johann Adolf Hasses  „La Semele“ getan hat. Da kommt keine Langeweile auf, wenn die spielfreudigen Sänger MusMus3in witzig überhöhten und nicht immer ganz praktischen, dafür aber umso eindrucksvolleren  Barockkostümen loslegen. Unterstützt werden sie dabei von einigen Statisten und den beiden stummen Rollen Eros und Rache, die manch lange Barockarie sehr eindrucksvoll illustrieren.  Der Regisseur und künstlerische Leiter   der Truppe, Tomás Hanzlik, würzt die Handlung mit recht drastischem Humor. Da fliegen in einer stürmischen Szene schon einmal aufgeblasene Orcas durch die Gegend. Eros Papierhemdchen wird von der wütenden Juno und ihrem Gefolge  einfach zerrissen und   das Wappentier des Göttervaters und das Körperteil, von dem der alte Lüstling Zeus sich am meisten lenken lässt,  genüsslich zerlegt. Dazu singen die drei Sänger recht gut und auch das kleine Kammerensemble spielt temperamentvoll gegen die nachhallende Akustik im kalten Innenhof des Museums an. Kurz, es war rundum ein Genuss!(LSD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s