Der Fluss, der zum Hit wurde

IMG_3751

Dass Bedřich Smetana (1824-84) zu den großen Nationalkomponisten der Tschechen gehört, ist so unbestritten, dass es einleuchtet, das ein ihm gewidmetes Museum nur an einem besonders prominenten Platz seine Heimstatt finden kann. Wie schon zuvor bei Dvořák (siehe hier), machte es auch bei Smetana nichts aus, dass das dafür ausgesuchte Gebäude keine irgendwie geartete Beziehung zur geehrten Person selbst aufweist.

IMG_3756Das von dem Architekten Antonín Wiehl erbaute und reichlich mit Sgraffiti verzierte Gebäude im Neo-Renaissance-Stil war nämlich zu Lebzeiten des Komponisten ein ganz profanes Wasserwerk und steht dort, wo das touristische Prag am touristischsten ist: Direkt neben der Karlsbrücke! Das Wasserwerk stellte 1913 den Betrieb ein und 1936 eröffnete hier das Museum.

Selbst wenn man sich aus unerfindlichen Gründen nicht für Smetana und seine Musik interessieren sollte, lohnt sich der Eintritt schon wegen der einzigartigen Aussicht auf die Brücke.

IMG_0520

Im vor Flut sicheren ersten Stock hat man im Museum einige echte Memorabilia (etwa seinen Flügel), viele Faksimiles und Texttafeln und Modelle/Skizzen historisch berühmter Aufführungen seiner Opern zu einer kleinen, aber interessanten Ausstellung zusammengestellt.

Für das Kind im Manne ist allerdings der Höhepunkt der Ausstellung das in der Mitte stehende Dirigentenpult. Hier kann man mit einem dezent computerisierten Dirigentenstab sich aus verschiedenen Lautsprechern sein Lieblingsstück erdirigieren.

Und draußen vor der Türe sitzt Smetana daselbst. In Bronze. 2,35 Meter groß. Im Juni 1984 wurde das von Josef Malejovský und Bedřich Hanák entworfene Denkmal zum einhundertsten Todestag Smetanas eingeweiht. Und wenn auch Smetana mit dem Wasserwerk direkt nichts zu tun gehabt haben mochte, der Ort des Denkmals ergibt dennoch einen tiefen Sinn. Hoch auf dem Sockel kann von hier aus der Komponist die wunderschöne Aussicht auf jenen Fluß genießen, der ihn schließlich zu seinem größten Hit inspirierte. (DD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s