Kelten über dem Stausee

img_3598

Wandert man den Botič entlang zum Stausee bei Hostivař (siehe auch hier), sollte man den Hang aufwärts schauen. Oben über dem Stausee befindet eine riesige keltische Festungsanlage (Hradiště  Hostivař), die im Volkmund oft auch Šance (Schanze) genannt wird.

img_3597Ausgrabungen ergaben, dass die Anlage schon in der Eisenzeit besiedelt war. Ausgebaut wurde sie in der jüngeren Hallstattzeit (6. und 5. Jahrhundert vor Christus) und vor allem unter den Kelten. Sie ist damit die älteste Festungsanlage in Prag überhaupt. Ein Großbrand beendete die Besiedlung für lange Zeit –  bis dann img_3599im frühen Mittelalter sich slawische Siedler vom 8. bis zur Mitte des 10. Jahrhunderts die alten keltischen Wallanlagen und die steilen Hänge des Berges zu Nutzen machten und sich in deren Schutz niederließen. Für die Archäologen ist das Areal ein wahrer Schatz!

Wer die noch sichtbaren Wälle entlang geht, kann nicht nur eine schöne Aussicht über den Botič genießen, sondern sich auch über die Kelten in Prag detailliert informieren. Es gibt einen Infostand mit zahlreichen Tafeln. Insbesondere die kleine dreidimensionale Nachbildung (kleines Bild rechts) veranschaulicht die beeindruckenden Dimensionen dieses bedeutenden historischen Monumentes. (DD)

Ein Gedanke zu “Kelten über dem Stausee

  1. Pingback: Boleslavs Burg |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s