Rudolfs Kanalstollen: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst

img_2742

Wer im schönen Baumgarten-Park (Stromovka), dem ehemaligen königlichen Wildgehege (in der Nähe des alten Industriepalastes von 1891), seinen Sonntagsspaziergang machen will, sollte auf diese scheinbar unscheinbare Attraktion achten: den „Rudolf-Stollen“.

rudolfKaiser Rudolf II., jener Habsburger, der durch seine Förderung von Wissenschaft und Kunst Prag zu einer besonderen Blüte verhalf, hat ihn 1581 bis 1593 nach den Plänen seines Hofkammerrats Isaac Phendler erbauen lassen. Rudolfs Initiale, das mit Krone versehene „R“, sieht man auch heute noch etwas verwittert auf dem Schlussstein des Eingangs (Bild rechts). Durch den Kanalstollen sollten der Park und seine ausgedehnten (vor Kurzem restaurierten!) Teichanlagen adäquat bewässert werden. Heute sieht man nur wenig von dem noch wohl erhaltenen, aber eben unterirdischen Bauwerk.

img_2746Über eine Länge von 1,1 Kilometer wurde der mannshohe Kanalstollen durch den Fels getrieben, mit einem Gefälle von 1,10 Metern. Der Tunnel wurde von beiden Enden aus gegraben, was eine nicht nur für damalige Verhältnisse ungeheure Präzision bei der Berechnung erforderte, damit sich die beiden Tunnelgänge auch in der Mitte trafen.

Man denkt es kaum, wenn man vor den kleinen Eingang des (leider nicht begehbaren) Kanaltunnels steht, um hineinzuschauen – aber man hat es hier mit einem äußerst beeindruckenden Meisterwerk der barocken Ingenieurskunst zu tun.(DD)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s